Brandmeldealarm AS 24etaste 

Zu einem Brandmeldealarm mussten wir am Ostersonntag den 16.04.2017 um 18:50 Uhr ausrücken.Auf dem Gelände der Tankstelle AS 24 in Andiesen wurde die Brandmeldetaste von einer unbekannten Person gedrückt.

Gott sei Dank, war es nichts Ernstes, da ihn unmittelbarer Nähe mehrere Tankstellen angesiedelt sind.

18 Kameraden unserer Feuerwehr waren im Einsatz.

 

Technischer Einsatz

Am 12.2.2017 wurden wir zum Abpumpen eines Wasserbehälters wegen Einsturzgefahr der Beckenumrandung gerufen.

3 Kameraden waren 6 Stunden im Einsatz

Personenrettung 

Am Dienstag, den 24. Jänner wurden wir um 14:56 gemeinsam mit den anderen 2 Feuerwehren der Gemeinde zu einer Personenrettung alarmiert.

Am Einsatzort angekommen, wurden wir vom Einsatzleiter der FF Hub zur Rettung der verletzten Person eingeteilt.

Ein Landwirt war bei Forstarbeiten von der Leiter gefallen und verletzte sich dabei schwer.

In dem unwegsamen Gelände wurde der Verletzte durch den Notarzt Erstversorgt und  durch den Wald mittels Bergetrage zum warteten Rettungshubschrauber „Christophorus Europa 3“ getragen.

Fotos FF Hub

 

Technischer Einsatz

Am 09.01.2017 wurden wir am Nachmittag zur Bergung eines Kastenwagen gerufen.

Auf einer steilen Schneebedeckten Straße kam der Lenker eines Kastenwagens von der Strasse ab.Dieser landete anschließend im tiefem Wassergraben.

Mit Unterstützung eines Traktors wurde der Kastenwagen wieder auf die Fahrbahn gebracht.

 

Technischer Einsatz

Zum wieder befüllen unseres Löschwasserbehälter mussten wir am 13.01.2017 ausrücken.

Da sich der Wasserstand um 50 cm gesenkt hat.

Vom nahen Bach, der aufgestaut wurde, wurde Wasser in den Löschwasserbehälter gepumpt.

Um so wieder die Sicherheit in unserem Ort zu gewährleisten.

 

 

Technischer Einsatz

Am 09.09.206 hatten wir einen kleinen Einsatz.

Bei der Straße neben dem Feuerwehrhaus wurden die Gerinne und Oberflächenwasserschächte gereinigt

 

Unwetterschäden in Hackenbuch

Eine heftige Unwetterfront mit Starkregen zog am 23.7.2016 über Hackenbuch. Die FF Hackenbuch wurde zu einem Einsatz  gerufen. Ein Gebäude in der Ortschaft Hackenbuch wurde überflutet und mit Schlamm vermurt. Es wurden die betroffenen Gebäudeteile, der Vorplatz und die Gemeindestrasse unter Mithilfe eines Landwirtes gereinigt.

Überflutung in Suben

Eine heftige Unwetterfront mit Starkregen und orkanartigen Windböen zog in den frühen Abendstunden des 11.07.2016 über das Innviertel.
Die FF Hackenbuch wurde von der FF Suben zur Unterstützung Ihrer Einsätze gerufen!  Es wurde unter Hochdruck an der Beseitigung der Sturm- und Wasserschäden gearbeitet.

 

Überflutung in Hackenbuch 

Aufgrund der starken Regenfälle am 4.6.abends waren wir zur Aufarbeitung der Unwetterschäden im Einsatz. An mehreren Gebäuden im Ortsgebiet von Hackenbuch kam es zu Überflutungen, Vermurungen und Wasserschäden.

Nach Abschluß der Arbeiten wurden alle Geräte nach dem Einsatz gewartet,gereinigt und wieder Einsatzfähig gemacht.

Einsatz 

4 Kameraden beseitigten am  Samstag dem 02.04.2016 eine Ölspur.

Bei einem Traktor trat Diesel an einer unübersichtlichen Kurve aus.

Dies wurden von den Kameraden der FF Hackenbuch mittels Ölbindemittel  gebunden und entsorgt.

Nach ca. 1 Stunden konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden

Brand KFZ

Am Freitag den 19.2.2016 um 15.57h zu einem Brandeinsatz gerufen. Der Alarmtext lautete - "Brennender VW Beetle auf Höhe Autobahnabfahrt Suben Richtung St.Florian". 
Am Einsatzort angekommen, konnten wir glücklicherweise feststellen das die zufällig anwesende FF Pinsdorf den Brand unverzüglich mittels Feuerlöscher bekämpfte und ablöschen konnte.
Durch uns wurde der Verkehr geregelt. Zeitgleich wurde vom Fahrzeug die Batterie abgeklemmt und dieses auf einen sicheren Abstellplatz verfrachtet.
Nach ca. 1 Stunde konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen

Text FF St.Marienkirchen. Fotos FF Hackenbuch

Brandeinsatz

Um 07:57 wurden die drei Feuerwehren der Gemeinde St. Marienkirchen zu einem Brandeinsatz gerufen. Der genaue Alarmierungstext lautete "Brand einer Gasflasche". Am Einsatzort angekommen konnte jedoch rasch Entwarnung gegeben werden. Mitarbeiter der betroffenen Firma reagierten geistesgegewärtig und brachten die Acetylenflasche ins Freie und kühlten sie mit Schnee Im Zuge von Schweissarbeiten war durch ein Loch im Schweißschlauch des Schweissgeräts Acetylen ausgetreten welches sich entzündet hat.

Containerbrand

Am Donnerstag, dem 10. Dezember um 16:04 Uhr wurden die 3 Ortsfeuerwehren Hackenbuch, Hub und St.Marienkirchen mit dem

Einsatzstichwort Brand Gewerbe, Industrie von der Landeswarnzentrale alarmiert.

Am Einsatzort angekommen, stellte sich heraus das ein Container in Brand geraden ist.

Unter schwerem Atemschutz und Hochdruckstrahlrohr wurde der Brand erfolgreich bekämpft,

somit konnte ein übergreifen auf Paletten und einer Halle verhindert werden.

Nach einer Stunde Einsatz konnten wir wieder die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. 

 

 

Wespeneinsätze

Wie ihn den vergangenen Wochen, mussten wir auch diese Woche

von 18.08 – 21.08.2015 zu vier Wespeneinsätzen ausrücken.

In denn verschiedensten Räumlichkeiten und auch außerhalb mussten wir

die heuer sehr aggressiven Wespen entfernen. 

3 Kameraden waren je Einsatz zirka 1,00 Stunde im Einsatz.

Wespeneinsätze 

Zu 3 Wespeneinsätzen wurden wir in den Vergangen Tagen gerufen.

Wie schon so oft im heurigen Jahr machten die unbeliebten Gäste ärger.

In den verschiedensten Räumen bzw. Holzverschalungen mussten wir die Wespen entfernen.

3-4 Kameraden waren dabei ca. jeweils 1,50 Std. im Einsatz.

 

Brand eines Feldes.

Brand Baum, Flur, Böschung hieß das Einsatzstichwort am Freitag dem  7. August um 13:48 Uhr.

In Dietrichshofen fing ein abgeerntetes Feld zu brennen an.

Die genaue Brandursache ist noch unklar. Die FF Hackenbuch rückte mit LF-A und MTF und 17 Kameraden zum Einsatzort aus. Wo bereits die FF St. Marienkirchen und FF Hub die Flammen bekämpften. Weiteres wurden wir vom Besitzer mit einem Jauchefass unterstützt.

Durch das effiziente und rasche eingreifen der Feuerwehren konnte ein größerer Schaden vermieden werden.

Auch den Einsatzkräften wurde bei +36°C alles abverlangt.

Es wurden ca. 6000 m2 Feldfläche vernichtet.

Um 14:50 Uhr konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Bilder teilweise BFK Schärding -Team Öffentlchkeitsarbeit.

 

Wespeneinsatz 

Am Donnerstag dem 6. August wurden wir zur Wespenbekämpfung alarmiert.

Abermals hinter einer Holzverkleidung wurden die ungebetenen Gäste von uns entfernt.

3 Kameraden waren ca. 3,00 Std. im Einsatz.

4 Technische Einsätze wegen Wespen 

In der vergangenen Woche mussten wir zu vier Einsätzen wegen Wespennestern ausrücken.

Angefangen vom Gartenhaus, Hochstand, Stadl und Vertäflung eines Hauses nisteten sich die unbeliebten Gäste immer wieder ein. Mit Einsatz des Wespenbekämpfungsset wurden alle vier Einsätze positiv erledigt.

Pro Einsatz waren im Durchschnitt 3 Kameraden ca. 1,50 Std. im Einsatz.

Kaminbrand in St Marienkirchen

Am frühen Morgen des 3. August wurden wir zu einen Kaminbrand nach St. Marienkirchen gerufen.

Auf Grund eines defekten Kaminabzuges begann eine Holzverkleidung eine Kamines zu brennen.

Durch die starke Rauchentwicklung wurde der Besitzer wach und konnten den Entstehungsbrand mittels Wasser und Feuerlöscher eindämmen, sodass bei Eintreffen der Feuerwehren der Innenbereich bereits rauchfrei war. Mit der Wärmebildkamera wurde der Gefahrenbereich kontrolliert, ob sich im Zwischenraum von Mauer und Kamin noch ein Schwellbrand befindet. 

15 Kameraden konnten nach 1,5 Stunden wieder ins Zeughaus einrücken.

Technischer Einsatz

Am 22.07 wurden wir zur Reinigen eines Kanales gerufen. Das Kanalrohr wurde gespült und der verstopfte Bereich geöffnet um die Ursache der Kanalverstopfung zu finden. Auf Grund der der Hitze war dies eine sehr schweißtreibende Arbeit. 

5 Kameraden waren 12 Stunden im Einsatz.

 

 

Technischer Einsatz 

Am Sonntag dem 12.07.2015 wurde die FF. Hackenbuch zur Wespenbekämpfung alarmiert.

Bei einer Familie in Hackenbuch nisteten sich die ungebeten Gäste direkt neben der Terrasse ein.

Unter den Anweisungen von HBI Laufenböck Wolfgang wurde der Einsatz erfolgreich erledigt.

3 Kameraden waren ca. 4,50 Std im Einsatz.

Brandmeldealarm in Andiesen

 

Zu einem Brandmeldealarm mussten wir am 18.06.2015 kurz vor Mitternacht ausrücken. Auf dem Gelände der Tankstelle AS 24 in Andiesen wurde das Glas der Brandmeldetaste von einer unbekannten Person gedrückt. Gott sei Dank, war es nichts ernstes, da ihn unmittelbarer Nähe mehrere Tankstellen angesiedelt sind.                                                           

Technischer Einsatz 

Am Dienstag dem 16.06.2015 wurde die FF. Hackenbuch zum Auspumpen einer Baugrube (Fundament )gerufen.

Mehrere Kameraden fuhren um 5:50 Uhr zur Baustelle um das Wasser aus den Fundamentkünetten zu Pumpen.

Um 7:15 morgens konnten wir wieder die Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Technischer Einsatz

Am Freitag den 15.05.2015 wurden wir zu einen Technischen Einsatz gerufen.

Durch den starken Sturm “Niklas” wurden wurden 2 Tannen derartig beschädigt

das sie beim nächsten Sturm auf einen Pool und Hütte stürzen drohten.

Wir beseitigten die Tannen durch Kleinarbeit von oben nach unten.

3 Kameraden waren ca. 6,00 Std. im Einsatz.

Technischer Einsatz

Am Mittwoch den 01.04.2015 wurden wir zum “Freimachen von Verkehrswegen” gerufen.

Durch den starken Sturm “Niklas” wurden wir in den frühen Morgenstunden alarmiert, ein Baum viel in einer unübersichtlichen Kurve auf die Straße.

Nachdem wir den Baum entfernt und die Straße gereinigt hatten rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein.

 

Streufahrzeug stürzte über Böschung ab.

Zum Einsatz „Unfall eines Streufahrzeuges“ wurden die FF. Hackenbuch und FF. St.Marienkirchen am 8.2.2015 gerufen.

Am Einsatzort angekommen stellte HBI Wolfgang Laufenböck folgende Lage fest:

Das Streufahrzeug war auf der spiegelglatten Fahrbahn über die Böschung gerutscht und auf der rechten Seite liegengeblieben.

Der Lenker konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien.

Unter Mithilfe der FF. St. Marienkirchen konnte wir das Fahrzeug ohne Beschädigung bergen. Das ausgelaufene Öl wurde mit Ölbindemittel gebunden und das Streugut umgeladen.

Nach 2 Stunden konnten wir wieder ins Zeughaus einrücken.

 

Brand landwirtschaftliches Objekt

Am Montag, 26. Jänner um 16:10 Uhr wurden die Feuerwehren Hackenbuch, Hub und St. Marienkirchen zu einem Brandeinsatz in der Schärdinger Straße in St. Marienkirchen alarmiert. Aus ungeklärter Ursache geriet ein landwirtschaftliches Objekt in Brand. 

Dank der raschen Alarmierung eines aufmerksamen Passanten, welcher den aufsteigenden Rauch bei der Scheune bemerkte, konnte der Brand noch im Anfangsstadium bekämpft werden und es wurde Schlimmeres verhindert. Insgesamt waren 35 Kameraden aus den drei Feuerwehren zu diesem Einsatz ausgerückt.

Bericht FF. St. Marienkirchen

 

Technischer Einsatz 

Am Sonntag den 11.1.2015 wurden wir zum Einsatz gerufen.

Durch die starken Regenfälle der vergangenen Tage, staute sich das Wasser vor einem Durchlauf derart zurück, das sich Wasser in den Keller bildete.

Durch das freimachen des PVC Rohres des Kanals bzw. Durchlauf konnte größerer Schaden verhindert werden.

Nach ca.2 Stunden konnten 4 Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Technischer Einsatz 

Am Samstag dem 05.09.2014 wurde die FF. Hackenbuch zur Wespenbekämpfung alarmiert.

Bei einer Familie in Oberfucking nisteten sich die ungebeten Gäste direkt in einem Baum neben einer Gartenlaube ein.

Unter den Anweisungen von HBI Laufenböck Wolfgang wurde der Einsatz erfolgreich erledigt.

3 Kameraden waren ca. 5,0 Std im Einsatz.

Brandmeldealarm in Andiesen

Zu einem Brandmeldealarm mussten wir am 02.08 2014 in den späten Abendstunden ausrücken.

Auf dem Gelände der Tankstelle AS 24 in Andiesen wurde das Glas der Brandmeldertaste von einer unbekannten Person eingeschlagen und der Brandmeldealarm (der Knopf gedrückt) ausgelöst.

Gott sei Dank, war es nichts ernstes, da ihn unmittelbarer Nähe mehrere Tankstellen angesiedelt sind.

14 Mann waren ca. 14 Stunden im Einsatz.

Technischer Einsatz 

Am Dienstag dem 23.07.2014 wurde die FF. Hackenbuch zur Wespenbekämpfung alarmiert.Durch ein kleines Loch neben einem Fenster kamen die ungebetenen Gäste (Nest zwischen Dachverschalung und Mansardenfenster) von Außen nach Innen in das Badezimmer. 

Einsatzleiter OLM Schustereder Stefan und weitere zwei Kameraden sorgten dafür das die Familie wieder ein gemütliches Bad nehmen können.

3 Kameraden waren ca. 3,0 Std im Einsatz.

 

Technischer Einsatz.

Am 22.07.2014 frühmorgens wurden wir zur Beseitigung eines über der Straße liegenden Baumes nach Unterfucking gerufen.

Während der Alamierung und dem Eintreffen an den Einsatzort fuhr ein Frau aus Andorf auf den Baum auf.

Sofort begannen wir mit der Absicherung des Unfallortes ,die Bergung des Unfallfahrzeuges und dem Entfernen des Baumes. Das auslaufende Motoröl wurde mit Ölbindemittel gebunden. Nach den Aufräumen stellten wir noch das Fahrzeug zur Abholung auf einen gesicherten Strassenabschnitt auf.

8 Kameraden waren 8 Stunden im Einsatz.

Technischer Einsatz  

Am Samstag dem 12.07.2014 wurde die FF. Hackenbuch zur Wespenbekämpfung alarmiert.

Bei einer Familie in Hackenbuch nisteten sich die ungebeten Gäste direkt unter der Haustüre und im Eingangsbereich ein.

Unter den Anweisungen von HBI Laufenböck Wolfgang wurde der Einsatz erfolgreich erledigt.

3 Kameraden waren ca. 3,0 Std im Einsatz.

 

TechnischerEinsatz

Am Donnerstag den 29. Mai 2014 wurden wir um ca.15:00 Uhr zum Befüllen eines Fischteiches gerufen. Der Pächter des Fischteiches bemerkte dass durch eine undichte Stelle der Wasserstand gesunken war. Durch das Befüllen vom nahen Holzleithnerbach mittels Tauchpumpe und der Stromversorgung mit Stromerzeuger  konnte der Wasserstand wiederhergestellt, und so der Fischbestand gerettet werden.

3 Mann waren ca. 6 Std. im Einsatz.

Technischer Einsatz: Lotsendienst 

Auf Grund der Erstkommunion in St. Marienkirchen am 18.05.2014,

sicherten drei Lotsender FF Hackenbuch die Straßen vom Pfarrhof zur Kirche.

Damit unsere Erstkommunionkinder bzw. Gemeindebürger ohne Zwischenfälle diesen Tag feiern konnten.

3 Kamerad war ca. 3.Stunden im Einsatz.


Flugzeugabsturz

Mittwochabend gegen 18:00Uhr wurden die Feuerwehren Hackenbuch, St. Marienkirchen, Suben, Hub und Hof zu einem Flugzeugabsturz in Niederham in der Gemeinde St. Marienkirchen alarmiert. Ein 53-jähriger Pilot aus Grieskirchen war mit einem historischen Doppeldecker Brücker 1.131, Baujahr 1957, vom Flugfeld in Suben gestartet. In einer Flughöhe von etwa 100 Metern verlor er gegen 18:00 Uhr plötzlich stark an Motorleistung. Er entschloss sich daher zu einer kontrollierten Außenlandung und setzte in einem Acker mit Wintergerste unweit der Start- und Landebahn auf. Im Ausrollen überschlug sich das Flugzeug. Der Pilot blieb unverletzt und wurde vom Notarzt untersucht . Am Flugzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Die Aufgabe der Feuerwehren bestand darin, die Unfallstelle sowie die Zufahrtsstraßen abzusperren, herstellen eines Brandschutzes sowie auslaufende Flüssigkeiten aufzufangen bzw. zu binden.
Das Flugzeugwrack wurde mit einem Kran auf einen Tieflader verladen und abtransportiert. Von den eingesetzten Feuerwehren waren 60 Mann mit fünf Fahrzeugen vor Ort.

TechnischerEinsatz 

Am Dienstag dem 29.04.2014 wurde die FF.Hackenbuch zur Wespenbekämpfung alarmiert.

Bei einer Familie in Hackenbuch, nisteten sich die ungebeten Gäste, direkt unter einer Hinter lüfteten Holzfassade ein.

Da ihn unmittelbarer nähe sämtlich Wohnraumfenster waren, wurden sämtlich Wespennester entfernt.

3 Kameraden waren ca. 3,0 Std. im Einsatz.

Technischer Einsatz: Lotsendienst 

Auf Grund des Umzuges am Palmsonntag in St. Marienkirchen am 13.04.2014 stellte die FF. Hackenbuch drei Lotsen zur Verfügung.

Da in der Vergangenheit einmal eine gefährliche Situation im Bereich Kriegergedenkmal vorgefallen war,sichern bzw. regeln ab sofort die Feuerwehren unserer Gemeinde bei div. Veranstaltungen den Verkehr.

Zum Schutz unser Bevölkerung von St. Marienkirchen.

Dies geschah über Ansuchen von Pflichtbereichskommandant HBI Laufenböck Wolfgang mit der BH Schärding. 

3 Kamerad war ca. 3 Stunden im Einsatz.

Technischer Einsatz 

Am Freitag den 04.04.2014 wurden wir um 22:12 zum beseitigen einer Ölspur gerufen.

Nach einer Defekten Ölleitung eines Traktors floss Öl aus, 

das mittels Ölbindemittel gebunden wurde. 

Anschließend reinigten wir noch denn Vorplatz und rückten nach einer Stunde wieder ins Feuerwehrhaus ein.

5 Kameraden waren 5 Stunden im Einsatz.

Küchenbrand in Hackenbuch

Am Mittwoch, 02. April 2014 wurden wir mit den andern Feuerwehren unserer Gemeinde zu einem Küchenbrand in Hackenbuch alarmiert.

Bei der Lagererkundung konnte die Besitzerin angetroffen werden, welcher bekannt gab, dass sich keine Personen im Haus befinden und der Brandherd auf die Küche eingegrenzt werden kann.

In der Folge konnte in der total verrauchten Küche ein kleiner Brand im Bereich des Elektroherdes festgestellt werden. Um einen Wasserschaden zu vermeiden, wurde der Brand mittels Schwerem Atemschutz und CO2 - Löscher gelöscht.Anschließend wurde noch sämtliche Glutnester beseitigt.

Die Besitzerin wurde bei den ersten Löschversuchen leicht verletzt und von der Rettung erst Versorgt.

 

 


Technischer Einsatz 

Am Dienstag dem 13.08.2013 wurde die FF. Hackenbuch zur Wespenbekämpfung alarmiert.

Bei Fam. Ötzlinger Unterfucking vulgo "Oberader" nisteten sich die ungebeten Gäste direkt unter dem Küchenfester ein.

Unter den Anweisungen von Einsatzleiter LM Fischer Thomas wurde der Einsatz erfolgreich erledigt.

Technischer Einsatz 

Am Samstag den 16.11.2013 wurden wir um 14:45 Uhr zum reinigen eines Kanals gerufen.

Durch angesammeltes Laub in einer Dachrinne, verstopfte sich Kanal und das Dachwasserrohr von der Dachrinne.

Durch das freimachen des Abwasserkanals konnte ein Schaden am Gebäude verhindert werden.

Nach ca.1,50 Stunden konnten 4 Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

Technischer Einsatz

Am Dienstag dem 23.07.2013 wurde die FF. Hackenbuch in den späten Abendstunden,zur einer Fahrzeugbergung gerufen. Ein defekter PKW stand in einer steilen Hauszufahrt und drohte auf die Garage zuzurollen.

Das Fahrzeug wurde gesichert und auf einen sicheren Platz für den Abschleppdienst bereitgestellt.

7 Kameraden waren ca. 7,0 Std. im Einsatz.

Technischer Einsatz 

Am Dienstag dem 23.07.2013 wurde die FF. Hackenbuch zum Wespennest entfernen gerufen. 

Da schon mehrere Personen, beim alten Feuerwehrhaus, bei den Glascontainern von Wespen gestochen wurden,

wurden wir um Hilfe gerufen.

5 Kameraden waren ca. 3,5 Std. im Einsatz.

Aufräumarbeiten in Schärding

Am Freitag dem 7.6.2013 wurden wir zum Hochwasser Einsatz in unsere Barockstadt Schärding gerufen.Nach dem katastrophalen Hochwasser des vergangenen Woche, unterstützen wir unsere Kameraden aus Schärding bei den Aufräumarbeiten und Reinigungsarbeiten.

Unserer Aufgabe bestand darin, die Infrastruktur wieder so weit es ging herzustellen, sowie die Bewohner von Schärding zu unterstützen.

12 Kameraden waren von 7:00 Uhr morgens bis 18:30 im Einsatz.

Vielen Dank nach Schärding für die Gastfreundschaft, trotz vieler anderen Sorgen.

Auf diesem Wege allen Schärdingern noch viel Kraft und Mut für die nächsten Wochen und Monate.

Technischer Einsatz

Am 2.06.2013 wurden wir auf Grund des Zivilschutzalarms des Bezirkes Schärding zum Hochwassereinsatz nach Schärding gerufen.

Sofort rückten 23 Kameraden unter der Leitung von HBI Laufenböck Wolfgang zum Einsatzort aus.

Vom Krisenstab wurde uns folgende Aufgabe zugeteilt:

In der Halle des Baumeisters Leithner in Haid wurden von der FF. Hackenbuch die evakuierten Möbelstücke und alle anderen Dinge fachgerecht entladen, beschriftet und unter großer Sorgfalt gelagert.

Ab 21.00 bis 8.00 früh haben wir unzählige Sandsäcke gefüllt und zum Abtransport fertig gemacht.

Ein Danke an alle Kameraden die mitgeholfen haben.

Technischer Einsatz 

Am Freitag den 31.05.2013 wurden wir um 13:10 zu einem Einsatz gerufen.

Durch die starken Regenfälle der vergangenen Tage, staute sich das Wasser vor einem Durchlauf derart zurück,

das die Gefahr bestand das Wasser in benachbarte Objekte einzudringen

Durch das freimachen des PVC Rohres des Kanals bzw. Durchlauf konnte größerer Schaden verhindert werden.

Nach ca.2 Stunden konnten 7 Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

Technischer Einsatz  

Auf Grund eines starken Wolkenbruches und Hagel, kam es am Sonntag Nachmittag dem 12.05.2013 auf der Straße von Singern nach Schratzberg zu starker Verschmutzung der Straße.

Mittels HD-Anlage und unter Mithilfe eines Kameraden mit Traktor wurde die Straße vom Erdreich gesäubert und gereinigt.

 

4 Kameraden waren ca.6 Std. im Einsatz.

Technischer Einsatz 

Am Donnerstag dem 09.05.2012 wurde die FF. Hackenbuch zum Auspumpen eines Wasserbehälters gerufen.

Im Laufe der Zeit war dieser so stark verschmutz das der Ablauf zu verstopfen drohte.

 

3 Kameraden waren ca. 6 Std. im Einsatz.

 

Technischer Einsatz

Am Mittwoch den 24. April 2013 wurden wir um 19:00 Uhr zum Befüllen eines Fischteiches gerufen. Der Pächter des Fischteiches bemerkte dass durch eine undichte Stelle der Wasserstand gesunken war. Durch das Befüllen vom nahen Holzleithnerbach mittels Tauchpumpe und der Stromversorgung mit Stromerzeuger  konnte der Wasserstand wiederhergestellt, und so der Fischbestand gerettet werden.

3 Mann waren ca. 6 Std. im Einsatz.

Technischer Einsatz 

Am Mittwoch den 24.04.2013 wurden wir um 17:30 zum beseitigen einer Ölspur gerufen.

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad wurden wir von der Polizei zum Einsatz gerufen.

Durch denn Verkehrsunfall floss Öl aus ,das mittels Ölmindemittel gebunden wurde.  

Anschließend reinigten wir noch die Fahrbahn.

3 Kameraden waren ca. 3 Stunden im Einsatz.

Kanalreinigung

Am Mittwoch den 17.04.2013 wurden wir um 8:45 zum reinigen eines Kanals gerufen.

Das Abwasser staute sich schon bis zu denn Sanitärräume WC und Bad zurück und trat dort aus.

Es bestand auch die Gefahr das sich das Abwasser im weiteren Wohnbereich ausbreitete.

Durch das freimachen des Kanals bewahrten wir denn Besitzer vor größeren Schaden.

Nach ca.1 Stunde konnten 3 Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

Technischer Einsatz 

Am Sonntag den 24.03.2013 wurden wir um 16.45 zum reinigen eines Kanals gerufen.

Das Abwasser des Einfamilienhauses staute sich schon in die WC Anlage zurück.

Durch das freimachen des PVC Rohres des Abwasserkanals konnte größerer Schaden am Einfamilienhaus verhindert werden.

Nach ca.2 Stunden konnten 5 Kameraden wieder ins Zeughaus einrücken. 

Fahrzeugbergung 

Am Dienstag den 19.02.2013 wurde die Feuerwehr Hackenbuch um 21:45 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der Hackenbuchnerstraße  alarmiert. 

Ein Lenker aus Andorf war mit seinem PKW in einer starken Rechtskurve auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen gekommen und kam von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug drohte auf der steilen Straßenböschung umzustürzen. Der Fahrzeuglenker und seine Mitfahrer blieben unverletzt.   

Das Fahrzeug wurde mit Spanngurten gesichert und mit dem Löschfahrzeug und einem Seil geborgen.

6.Kameraden der FF. Hackenbuch  waren im Einsatz und konnten um 23:00 Uhr wieder einrücken.

 

 

Vollbrand eines Hühnerstalls

Am 31.1.2013 wurden wir zu einem Brand in Unterfucking gerufen.

Sofort rückten 17 Kameraden unter der Leitung von HBM Siegesleithner Thomas aus. Aus ungeklärter Ursache brach in einen nicht in Verwendung stehenden und somit leeren Hühnerstall ein Feuer aus. Am Einsatzort angekommen wurde der Brand von der FF. St. Marienkirchen bereits unter Kontrolle gebracht. Unsere Aufgabe bestand die Löscharbeiten zu unterstützen.

Durch das rasche Eingreifen konnte größerer Schaden an den Gebäuden verhindert werden. Zum Zeitpunkt des Einsatzes blies ein Sturm über den Einsatzort.

Pumparbeiten in Hackenbuch 

Am Donnerstag dem 31.Jänner 2013 wurde die FF. Hackenbuch Nachmittag zum Auspumpen eines Gartenteiches gerufen. Durch die starken Regenfälle und die Schneeschmelze war der Teich so überfüllt, dadurch wurde das Wasser bereits durch einen Wasserablauf in den Keller gedrückt wurde.

2 Kameraden waren ca. 3 Std. im Einsatz

 

 

Überflutung in Hackenbuch 

Aufgrund der starken Regenfälle am 4.6.abends   waren wir zur Aufarbeitung der Unwetterschäden im Einsatz. In mehreren Gebäuden im Ortsbereich Hackenbuch kam es zu Überflutungen, Vermuhrungen und Hochwasserschäden.

Nach Abschluß der Arbeiten wurden alle Geräte nach dem Einsatz gewartet und gereinigt und wieder Einsatzfähig gemacht.