PKW Brand in St. Marienkirchen 

Zu einem PKW Brand wurden die Feuerwehren St. Marienkirchen, Hub und Hackenbuch am 27. November um 16:42 Uhr alarmiert. Während der Fahrt begann aus noch unbekannter Ursache ein PKW im Motorraum zu brennen. Der Fahrer konnte noch aussteigen und mit einem Feuerlöscher erste Löschversuche vornehmen. Es gelang ihm jedoch nicht, den Brand zu löschen. Die mittlerweile alarmierten Feuerwehren konnten den Brand unter Einsatz von Schwerem Atemschutz rasch unter Kontrolle bringen und schließlich ablöschen. Die Landesstraße zwischen St. Marienkirchen und Suben war während der Löscharbeiten gesperrt – eine örtliche Umleitung wurde durch Feuerwehrlotsen errichtet.

Bericht und Bilder BFK Schärding.

Unwetter 

Am Freitag denn 18. August um ca. 23:00 fegte ein heftiger Sturm über das Gemeindegebiet von St. Marienkirchen.

Insgesamt arbeiteten die Feuerwehren der Gem. St. Marienkirchen Hackenbuch, Hub und St. Marienkirchen miteinander 27 Einsätze ab. Die Feuerwehren standen teilweise bis Samstag Mittag im Einsatz.

Schadensfälle:

  • Bäume und div. Gegenstände auf Straßen
  • Sonstige Sturmschäden
  • Stromausfall teilweise im gesamtem Gemeindegebiet
  • Beschädigungen ÖBB  Bahnstrecke Schärding – Ried 

Arbeiten in der Sturmnacht:

  • Freimachen von Verkehrswegen
  • Entfernen von vielen umgestürzten Bäumen
  • Notstromversorgung bei Landwirte
  • Unterstützung bei Aufräumarbeiten

Wespeneinsätze 

Ende Juli, Anfang August  mussten wir zu 8 Wespeneinsätzen ausrücken.

Unsere Kameraden entfernten die Wespennester aus den verschiedensten Gebäuden sowie Öffnungen. Da die Wespen heuer besonders aggressiv sind, bitten wir um Vorsicht.

In einem Fall wurde sogar ein Besitzer im  Vorfeld von 10 Wespen gestochen,

Gott sei Dank ohne Folgen.

Personenrettung 

„Türöffnung, leblose Person auf Balkon“ hieß der Alamierungstext der Landeswarnzentrale am 21. Juni vormittags.

Am Einsatzort angekommen waren schon Rettung und Polizei vor Ort.

Nachdem wir uns Zutritt ins Wohnhaus schaffen konnten, konnte die Sanitäter die Verletzte, gestürzte Person betreuen.

Anschließend unterstützten wir noch die Rettungskräfte.

Nach ca. 1,00 Std. konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

Verkehrsunfall in St. Marienkirchen

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen St. Marienkirchen und Eggerding wurden die Feuerwehren St. Marienkirchen, Hackenbuch und Suben am 11. Mai um 13:49 Uhr alarmiert. Aus noch ungeklärter Ursache prallten zwei Fahrzeuge ineinander. Bei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter Manfred Labmayer wurde festgestellt, dass drei Personen in den Wracks eingeklemmt waren, weshalb noch ein drittes hydraulisches Rettungsgerät der FF Hof nachalarmiert wurde. Parallel wurde mit der Personenrettung begonnen, wobei eine Person sehr rasch befreit werden konnte. Die anderen Personen waren schwerer eingeklemmt, konnten jedoch auch kurze Zeit später nach einem intensiven Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten gerettet werden. Alle Personen wurden während der Personenrettung und auch im Anschluss von einem Notarzt und Sanitätern des Roten Kreuzes betreut. Aufgabe der Feuerwehr war auch die Unterstützung bei der Verkehrssperre, weil die Straße zur Gänze gesperrt werden musste. Im Anschluss wurde die Fahrbahn gereinigt und die Fahrzeuge dem Abschleppdienst übergeben. Die letzte Feuerwehr konnte gegen 16:30 Uhr wieder einrücken.

Bericht und Fotos BFK Schärding "Team Öffentlichkeitsarbeit"